Highschool

 

 

Spanisch ist eine der wichtigsten Sprachen der Welt und wird sich vermutlich in Zukunft noch weiter etablieren. Neben Englisch ist es die Sprache, die am zweit häufigsten in Politik und Wirtschaft gesprochen wird. Während einem Highschool Aufenthalt in Spanien können Schüler die Sprache in einem authentischen und aufregenden Umfeld lernen. Eben weil Spanisch immer wichtiger wird, erfahren auch Highschool Jahre in Spanien einen Boom.

 

Spaniens Kultur

Bei einem Highschool Aufenthalt in Spanien kann man nicht nur die Sprache lernen, sondern auch die spanische Lebensfreude und Spontaneität kennenlernen. Die Spanier sind in der Regel sehr gastfreundlich und unkompliziert, wobei es sicherlich von Region zu Region auch Unterschiede geben kann. So sind zum Beispiel die Katalanen sehr stolz auf ihre Kultur und heben sich von den Spaniern in Madrid deutlich ab. Dazu hat jede Region Spaniens auch ihre kulturellen Eigenarten. Da gibt es den Flamenco in Andalusien, den berühmten Stierlauf in Pamplona oder die katalanische Sprache in der gleichnamigen Region. Das großartige Klima in Spanien hilft aber sehr dabei diese Unterschiede zu Deutschland mit großer Freude und Begeisterung aufzunehmen.

 

Wie ist der Alltag bei einem Highschool Aufenthalt?

In Spanien läuft der Tag, auch an einer Highschool in Spanien, anders ab als in Deutschland. Hier beginnt alles etwas später und die Siesta sorgt am Mittag für ein wenig Entspannung. Dafür wird auch bis später in den Nachmittag hinein gearbeitet beziehungsweise gelernt. Die Schüler, die sich für ein Highschool Jahr in Spanien entscheiden, wohnen während der Zeit an der Schule in einer Gastfamilie. Die Familien helfen den Schülern sich an die Kultur im Land zu gewöhnen, die Sprache zu lernen und kümmern sich liebevoll um die Gastschüler. So können die Schüler schnell Anschluss in der Schule und in der Freizeit finden.

 

Das spanische Schulsystem

Die Schullaufbahn in Spanien teilt sich in 6 Jahre auf der Grundschule, 4 Jahre an einer Mittelschule und 2 weiter Schuljahre für die Hochschulreife auf. In den letzten 2 Jahren kann man, neben einigen Pflichtfächern, kann man die Fächer recht frei den persönlichen Interessen nach wählen. Das Schuljahr wird in 3 Terms à 3 Monaten aufgeteilt, wobei die Kurse unterschiedlich bewertet werden, entweder gibt es nach 3 Monaten eine Prüfung oder am Ende des Schuljahres. Der Unterrichtsstil hier ist sehr akademisch, das heißt, der Lehrer spricht und die Schüler schreiben fleißig Notizen.

 

Ein Highschool Aufenthalt in Spanien erlaubt den Schülern viele wichtige Erfahrungen zu sammeln. Dabei geht es nicht nur darum die Sprache, sondern auch den Umgang mit anderen Menschen einer anderen Kultur zu lernen. Die sozialen und sprachlichen Fähigkeiten, die man als Schüler während einem Highschool Jahr lernt, werden auch später in der beruflichen Laufbahn hoch angerechnet.

 

Spanisch lernen

Lernen sie vor Ort Spanisch zu sprechen, indem Sie einen Sprachaufenthalt in einem spanischsprachigen Land unternehmen.